IG NaturbauTag 03.11.2018

Am 3.11.2018 haben wir den ersten IG Naturbau Workshop erfolgreich durchgeführt. Im Vorfeld haben Jörg und Roger Inhaltlich den Workshop vorbereitet. Jörg hat dazu passend die Lehrstücke gefertigt, die transprotabel und wiederverwendbar sind. In der ABW wurde maßgeblich von Birgit die Versorgungsmaschinerie angeworfen. Sven hat die Räumlichkeiten vorbereitet und eine TrockenTrennToilette für die Veranstaltung und weitere Events gebaut.

Es haben 18 Menschen teil genommen und es hat uns sehr viel Spaß gemacht den auf diesem Weg Firmen und Einzelpersonen kennen zu lernen, die wirklich an ökologischen und nachhaltigen Bau interessiert sind.

Programm des Workshops
09:00 – 09:30 Empfang und Vorstellung IG Naturbau (ABW-Büro)
09:30 – 10:00 Herstellungsmethoden und Verarbeitung von Naturbaustoffen (ABW-Büro)
10:00 – 12:30 1. Zwischensparrendämmung und Außenwand Holzständerbau -am Übungsmodell- (ABW-Lager)
12:30 – 13:15  Mittagspause mit Hanfkalk-slideshow (ABW-Büro)
13:15 – 14:15 2. Fußböden zum Erdreich, ohne drückende Nässe -an der Flipchart- (ABW-Büro)
14:15 – 15:15 3. Geschossdeckendämmung eines Fehlbodens -am Übungsmodell- (ABW-Lager)
15:15 – 15:30 Kaffee und Kuchen (ABW-Lager)
15:30 – 16:30 4. Innenwand Schallschutz mit LLS 400 halbtrocken -am Übungsmodell- (ABW-Lager)
16:30 – 17:00 5. Luftdichtigkeit an Anschlüssen -am Übungsmodell- (ABW-Lager)
17:00 – 18:00 Fragen, Abbau und Verabschiedung (ABW-Büro)

Referenten und Mitglieder der IG naturbau:
Jörg Wolschina (Naturbauhof Prenzlau),
Birgit Zell (ABW oikoartec GmbH- anders bauen & wohnen),
Sven Hänichen (ABW oikoartec GmbH- anders bauen & wohnen),
Thomas Preußler (Bau+Farbenkontor Leipzig),
Adil Tadros (3,14) ,
Roger Dauer (Architekt)

Über uns
Wir haben uns als IG Naturbau (Interessengemeinschaft Naturbau) Anfang des Jahres 2018 zum ersten mal ergebnisoffen getroffen. Zwischenzeitlich sind die Treffen regelmäßig. Zur Zeit besteht die IG Naturbau aus einem losen Zusammenschluss aus Architekt*innen,
Naturbaustoffhändlern und Verarbeiter*innen.
Uns verbinden unterschiedliche Themen:
– Die fachliche Diskussion über Produkte
– Der Erfahrungsaustausch über Hersteller, deren Produkte und Handelsstrukturen
– Die gesellschaftliche Bedeutung unserer Arbeit
– Die prinzipielle Förderung kleinerer Unternehmen, Produzenten und Verarbeitungsbetriebe. Wir versuchen dem Raubtierkapitalismus und der Bedrohung durch die starke Zentralisierung von Handelsstrukturen, Konzernen und Bauriesen etwas entgegen zu setzen. Denn es bleibt Diversität und Flexibilität und nicht zuletzt auch der faire Umgang mit Menschen innerhalb und außerhalb der Unternehmen auf der Strecke.
– Wir möchten mit den Kund*innen und Partner*innen offen und ehrlich umgehen, aufklären, bilden, die Deklaration von Produkten, wie es derzeit in Praxis gehandhabt wird, in Frage stellen.

Wir haben in folgendem die Themen des Workshops in einzelne Themblock aufgeteilt und separat aufstellt. Bitte folgt den Links.

1. Zwischensparrendämmung im Dach und in der Wand

Mittagspause

2. Fußböden zum Erdreich, ohne drückende Nässe

3. Geschossdeckendämmung eines Fehlbodens

4. Innenwand Schallschutz mit LLS 400 (halbtrocken)

5. Luftdichtigkeit

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.