Über uns

IG Naturbau (Interessengemeinschaft Naturbau)

Wir haben uns Anfang des Jahres 2018 zum ersten mal ergebnisoffen getroffen. Zwischenzeitlich sind die Treffen regelmäßig.

Zur Zeit besteht die IG Naturbau aus einem losen Zusammenschluss aus Architekt*innen, Naturbaustoffhändlern und Verarbeiter*innen.

Uns verbinden unterschiedliche Themen:

  • Wir diskutieren fachlich über Produkte
    Insbesondere sind die die Bestandteile (wirkliche Volldeklaration) von Produkten, deren Nachhaltigkeit und Verarbeitung wichtige Diskussionspunkte die uns eine gemeinsame Linie finden lassen und kontroversen aufzeigen.
  • Erfahrungsaustausch über Hersteller (Produzenten) und deren Produkte und Handelsstrukturen
    Wir machen uns etwas sorgen um die Herstellungsmethoden und die verwendeten Rohstoff und nicht zuletzt Vertriebsstrukturen der einzelnen Hersteller. Hier diskutieren wir über unsere Sichtweisen und versuchen gemeinsam Veränderungen bei den Herstellern durch Überzeugungsarbeit als IG Naturbau zu leisten. Jedem von uns ist klar, dass das allein keiner von uns leisten kann. Im Prinzip möchten wir Einfluss auf die von uns verwendeten und vertriebenen Produkte haben. So werden es „unsere Produkte“.
  • Gesellschaftliche Bedeutung unserer Arbeit
    Schnell haben die Mitglieder der IG Naturbau festgestellt, dass es Ihnen nicht nur um die Produkte, sondern auch um die Nachhaltigkeit in mehreren Bereichen geht. Stichpunktartig sind hier zu nennen:
    – Möglichst lokale Produkte und Rohstoffe verwenden
    – Kein Umweltlasten exportieren (schon gar nicht in „schwache Länder“ wie z.B. nach Afrika)
    – keine Armut produzieren um bei uns billig an Produkte zu kommen. Wir setzen uns für faire Arbeitsbedingungen im In- und Ausland ein. Wir versuchen die Herstellungsmethoden zu erkennen und entsprechend bei der Auswahl zu berücksichtigen.
  • Alle bevorzugen im Prinzip die Förderung kleinerer Unternehmen, Produzenten und Verarbeitungsbetriebe. Wir versuchen dem Raubtierkapitalismus etwas entgegen zu setzen. Wir sehen uns selbst bedroht durch die starke Zentralisierung von Handelsstrukturen, Konzernen und Bauriesen. Es bleibt Diversität und Flexibilität und nicht zuletzt auch der faire Umgang mit Menschen innerhalb und außerhalb der Unternehmen auf der Stecke.
  • Ehrlichkeit
    Wir möchten mit den Kund*innen und Partner*innen offen und ehrlich umgehen. Wir möchten keine Angst verbreiten um uns einen Vorteil zu verschaffen. Gleichzeitig möchten wir Aufklären, den nur Bildung verhindert Angst vor Neuem und Altem. Die Deklaration von Produkten, wie es derzeit in Praxis gehandhabt wird stellen wir in Frage.

Folgenden Wertecodex als Frage haben wir erarbeitet. Wenn Ihr alles mir „Ja“ beantwortet, meldet euch bei uns und werdet Teil der IG Naturbau:

Kann Verzicht schon fröhlich machen?
Wird Nachhaltigkeit Beziehung fördern?
Soll bauen auch sozial geschehen?